• slides (1).JPG
  • slides (2).JPG
  • slides (3).JPG
  • slides (4).JPG
  • slides (6).JPG
  • slides (7).JPG
  • slides (8).JPG
  • slides (9).JPG
  • slides (10).JPG
  • slides (11).JPG
   

Wetterlage Deutschland  

   
   

Am Freitag den 27. Juli 2012 wurde die Feuerwehr Putzbrunn um 15:45 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Hermann-Oberth-Straße alarmiert.

Nachbarn hatten bemerkt, dass aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss Rauch quoll und über die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) im Landratsamt München den Brand gemeldet.

Unter der Einsatzleitung von Kommandant Markus Geißler rückte die Feuerwehr Putzbrunn mit dem MZF (Putzbrunn 11/1), dem Tanklöschfahrzeug (Putzbrunn 21/1) und dem Löschgruppenfahrzeug (Putzbrunn 40/1) zur Einsatzstelle aus. Gleichzeitig wurde auch die Feuerwehr Haar mit der Drehleiter (Haar 30/1) und weiteren Löschfahrzeugen zur Unterstützung alarmiert.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle quoll bereits Rauch aus der verschlossenen Wohnung. Darum entschloss man sich einmal mit der Drehleiter über den Balkon und zum anderen über das Treppenhaus den Löschangriff vorzunehmen und in die Wohnung einzudringen.

Das Feuer, dass im Bereich der Küche ausgebrochen war, wurde mit zwei Rohren gelöscht. Um den Rauch aus der Wohnung zu bekommen, wurde anschließend ein Hochdrucklüfter zum Einsatz gebracht.

Da der Rauch auch über den Dachstuhl nach aussen gezogen war, konnte man auch einen Brand im Dachstuhl nicht ausschließen.

Dazu wurde ein Teil das Daches abgedeckt und mit der Wärmebildkamera nach Wärmequellen untersucht. Hier konnte aber nach mehreren Kontrollen Entwarnung gegeben werden.

Während der Löscharbeiten mussten die Bewohner vorsorglich das Haus räumen.

Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt . Die Schadenhöhe liegt laut Polizei bei ca. 80000.- Euro.

Die Feuerwehren aus Putzbrunn und Haar waren mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Von der Kreisbrandinspektion München war der Kreisbrandinspektor (KBI) Erwin Ettl und der Kreisbrandmeister (KBM) Andreas Mur an der Einsatzstelle.

Erschwerend beim Brandeinsatz waren auch die Aussentemperaturen von 32 Grad welche den Einsatzkräften einiges an Kondition abverlangten.

An dieser Stelle möchten wir uns auch recht herzlich bei den umliegenden Anwohnern bedanken, welche die Einsatzkräfte mit kühlen Getränken versorgt haben. 

Gegen 19:30 Uhr war der Einsatz beendet und die Feuerwehr Putzbrunn rückte wieder ein. 


   

Unsere Partnerfeuerwehr  

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.