• slides (1).JPG
  • slides (2).JPG
  • slides (3).JPG
  • slides (4).JPG
  • slides (6).JPG
  • slides (7).JPG
  • slides (8).JPG
  • slides (9).JPG
  • slides (10).JPG
  • slides (11).JPG
   

Wetterlage Deutschland  

   
   
Um 16: 37 Uhr wurde unter dem Alarmstichwort
Wohnungsbrand – vermutlich Person eingeschlossen
die Feuerwehr Putzbrunn alarmiert.
Nach Alarmplan wurde auch die Feuerwehr Haar und der Kreisbrandmeister Andreas Mur dazu alarmiert.
Die Feuerwehr Putzbrunn rückte mit Mehrzweckfahrzeug (MZF), Löschgruppenfahrzeug (LF16/12), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) und Gerätewagen (GW) zur Einsatzstelle aus.
Die Feuerwehr Haar kam mit 17 Einsatzkräften, Löschgruppenfahrzeug und Drehleiter zur Unterstützung nach Putzbrunn.
Bei Ankunft der Feuerwehr Putzbrunn an der Einsatzstelle um 16:42 Uhr hatte der Wohnungsinhaber den Kleinbrand in der Küche im 1.Obergeschoß selbst zu löschen versucht.
Dabei zog er sich eine Rauchgasintoxikation zu und kam mit dem Rettungswagen (RTW) zur Kontrolle in ein Krankenhaus.
Der Schaden wird laut Polizei auf 5000 Euro geschätzt.
Die Feuerwehr Putzbrunn war mit zwei Atemschutzgeräteträgern zu Nachlöscharbeiten im Einsatz.
Um das Treppenhaus und die anderen Wohnungen vom vorhandenen Brandrauch und Brandgeruch zu befreien, wurde der Hochdrucklüfter eingesetzt.
Unter der Einsatzleitung vom 1. Kommandanten Manfred Haschke waren 21 Putzbrunner Feuerwehrleute im Einsatz. Die Feuerwehr Haar war mit 17 Einsatzkräften vor Ort.

   

Unsere Partnerfeuerwehr  

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Putzbrunn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen